Gedenkstätte Berliner Mauer Dokumentationszentrum

Am Dokumentationszentrum ermöglicht der Aussichtsturm einen Blick von oben in den original erhaltenen Abschnitt der Grenzanlage und vermittelt einen Eindruck vom Aufbau der Grenzanlagen zum Ende der 1980er Jahre. Auf 240m² Ausstellungsfläche bringt die Dauerausstellung “1961 | 1989. Die Berliner Mauer” den Besucherinnen und Besuchern die Geschichte der Teilung Berlins näher. Sie erläutert die politisch-historischen Hintergründe vom Mauerbau bis zum Mauerfall und der Wiedervereinigung. Wie kam es zum Mauerbau? Wieso stand die Mauer solange? Warum fiel sie 1989? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der multimedialen Ausstellung mit zahlreichen Objekten, biografischen Dokumenten und audiovisuellen Medien. Damit verbindet die Ausstellung politische Ereignisgeschichte und Alltagsgeschichte und zeigt die Konsequenzen, die die brutale Teilung der Stadt für die Menschen hatte.

Ab Oktober wird in den Räumen des Dokumentationszentrums das Kunstprojekt Handshape Berlin zu sehen sein. BesucherInnen der Stadt haben die Möglichkeit, einen Moment der Begegnung durch einen Handshape festzuhalten, einen Handschlag, der in Ton festgehalten wird. Ziel des Projekts ist es, so viele Begegnungsmomente zu sammeln und auszustellen, wie Tage seit dem Mauerfall vergangen sind, nämlich 10.957.

Adresse

Bernauer Straße 111
13355 Berlin

+49 (0)30 213085-166
info@stiftung-berliner-mauer.de

www.berliner-mauer-gedenkstaette.de

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien:
24. Dezember 2019: geschlossen
25. Dezember 2019: geschlossen
26. Dezember 2019: 12.00 - 18.00 Uhr geöffnet
31. Dezember 2019: geschlossen
1. Januar 2020: 12.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Kommende Veranstaltungen an diesem Ort

Keine Veranstaltungen an diesem Ort